Aktuell


Aktuell

Pack die Badehose ein …

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Theaterfreunde,

wie wäre es mit der italienischen Küste diesen Sommer? Dolce vita! Bella Italia! Amore! Fahren Sie mit uns an den Strand!

Nach mittlerweile drei erfolgreichen Saisonen im idyllischen Innenhof des Florianer Freihauses laden wir Sie dieses Jahr ein, mit uns auf den Spuren des italienischen Komödienklassikers Carlo Goldoni in die Sommerfrische zu fahren. Wir kennen einander ja mittlerweile ein bisschen besser … Wie bereits im Vorjahr werden wir eine eigene Bearbeitung unserer klassischen Vorlage anfertigen und die – ursprünglich drei abendfüllenden Stücke – „Trilogie der Sommerfrische“ zu einem knackigen Sommerabend ganz nach Ennser Manier machen.

Und die Musik, fragen Sie sich? Unser musizierendes Schauspielensemble versorgt Sie mit feinstem Italo Pop und Rock, selbstverständlich arrangiert vom „capo della musica“ und Chef der Hotelband Daniel Große Boymann. Packen Sie die Bademoden ein! Wir freuen uns auf Sie!

A presto!
Ihr
Christian Himmelbauer
Intendant

...

weiterlesen

Die Hotelband erwartet Sie ...


Die Hotelband erwartet Sie - Christian Himmelbauer und Daniel Große Boymann

...

weiterlesen

Stück

SOMMERFRISCHE!
Komödie mit Musik nach Carlo Goldoni


Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben. Mitunter auch vorher und nachher. Aber Achtung: Diese Reisegruppe hat es in sich.

Leonardo und seine Schwester Vittoria planen die Abfahrt in die heiß ersehnte Sommerfrische. Und verschieben sie. Und sagen sie ganz ab. Und planen sie erneut. Und sagen sie ab. Um dann doch abzufahren. Wer fährt mit wem? Hat man alles, was man haben muss? Ist das Urlaubsoutfit, sind die Bademoden auch wirklich der letzte Schrei? Bei soviel Reisefieber kann einem schon mal schwindlig werden. Dem Konto auch. Diese Sorge hat Filippo zwar vorerst nicht, aber wenn man gleich zwei heiratsfähige Reisebegleiter für das Töchterchen Giacinta mitnimmt, die umstandslos um sie werben, kann man schon mal ins Schwitzen kommen. Ist ja auch Sommer. Die beiden betreffenden und betroffenen Herren – Leonardo und Guglielmo – finden das Ganze wenig amüsant und traktieren die Signorina mit ihrer Eifersucht. Da ergreift frau kurzer Hand die Initiative und bewegt den anderen dazu, die Schwester des einen zu nehmen. Damit ist aber noch lange nicht alles eitel Sonnenschein am Strand … Zumindest Tante Sabina, die seit einigen Jahrzehnten neunundzwanzig ist und ebenfalls Teil der Reisegesellschaft, sorgt für Tratsch und Unterhaltung, indem sie sich mit dem Reiseleiter, Tausendsassa und Gelegenheitslover Carlo einlässt.

Und zurück daheim? Da heißt es Schulden zahlen! Aber woher nehmen, wenn nicht erben?

Dieser Sommer kommt gar nicht heraus aus den lustvollen Turbulenzen. Verreisen Sie mit Carlo Goldoni in das Flirren der italienischen Strandidylle. Das Theater im Hof Enns hat die „Trilogie der Sommerfrische“ des italienischen Komödien-Klassikers für einen Abend bearbeitet und nach bewährtem Rezept mit einer kräftigen Portion (italienischer) Musik gewürzt.

...

weiterlesen

Autor

CARLO GOLDONI

Der Venezianer Carlo Goldoni wurde 1707 in einem Palazzo geboren, der heute das Theatermuseum beherbergt und „Casa Goldoni“ heißt. Er ist gleicherweise Reformator und Begründer der italienischen Komödientradition und ihr wohl bekanntester Vertreter.

Die Leidenschaft für das Theater scheint Goldoni geerbt zu haben. Sein Großvater hatte sogar sein eigenes Liebhaber-Theater in einer Villa am Lido. Carlo wuchs in Chioggia auf, wo sein Vater Arzt war und besuchte eine Dominikaner-Schule in Rimini. Er riss von dort jedoch aus und fuhr mit einer Schauspielertruppe zurück in seinen Heimatort. Von da an ließ ihn das Theater nicht mehr los. Nach mehreren Schulwechseln zwang ihn der Tod seines Vaters, die Familie zu unterstützen. Er promovierte in Padua, wurde Advokat in Venedig, engagierte sich jedoch ohne Unterlass an verschiedenen Theatern, schrieb Stücke, spielte und schloss sich einer Theatertruppe an. Er ging nach Genua, heiratete und wurde Konsul, lebte über seine Verhältnisse, ging nach Pisa.

Seine Umarbeitung einer Commedia dell’arte „Der Diener zweier Herren“ wurde in Venedig ein großer Erfolg, und er erhielt eine Stellung als Hausdichter am Teatro Sant’Angelo. Zu Beginn der Saison 1750 kündigte das Theater 16 (!) Komödien von Goldoni an, die der Autor auch selbst mit den Schauspielern einstudierte. 1762 folgte Goldoni, der mittlerweile internationale Bekanntheit erlangt hatte, dem Ruf des französischen Königs Ludwig XV und ging nach Paris, wo er die letzten 31 Jahre seines Lebens verbrachte. Er schrieb dort zunächst Komödien für das Italienische Theater, dann war er am Hofe Vorleser und Sprachlehrer der Prinzessinnen. Durch die Französische Revolution verlor er im hohen Alter seine Pension, verarmte und erblindete. Am 6. Februar 1793 gewährte ihm die Nationalversammlung wieder seine Jahresrente. Es war sein Todestag.

...

weiterlesen

Spielort

HOF IM FLORIANER FREIHAUS


Heuer findet unsere Theaterproduktion wieder im Florianer Freihaus statt.
Mauthausner Straße 9
4470 Enns

...

weiterlesen

Team 2019


Theater im Hof


Geschichte

KLEINE GESCHICHTE DES THEATERS IM HOF ENNS

Das Theater im Hof besteht seit 1981, in seinen Anfangszeiten war es in Mauthausen stationiert. Zu Beginn noch reines Amateur-Sommertheater, wurden nach und nach professionelle Künstler in die Arbeit integriert. 1996 wechselte man auf die andere Seite der Donau nach Enns, wo über die Jahre verschiedene Locations bespielt wurden. 2005 übernahm Schauspieler und Regisseur Christian Himmelbauer die Leitung und führt seitdem das Theater im Hof Enns als professionelle freie Gruppe, die neben ihrer Tätigkeit im Bereich Kulturvermittlung und Jugendarbeit einmal pro Jahr eine große Sommertheaterproduktion auf die Bühne bringt.

Von 2006 bis 2012 diente die K&K Reithalle als Spielstätte, in der Klassiker wie „Romeo und Julia“, „Sommernachtstraum“, „Faust“ und „Cyrano von Bergerac“ gezeigt wurden. In den Jahren 2013 bis 2015 setzte man im Keller des Schlosses Ennsegg nach Raimunds „Alpenkönig und Menschenfeind“ mit „Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)“ sehr erfolgreich auch auf Comedy.

2016 hat das Theater im Hof seine neue Heimat im Innenhof des geschichtsträchtigen Florianer Freihauses mitten in der Ennser Innenstadt gefunden und spielt nun wieder im Freien (oder bei Schlechtwetter in der an den Hof angrenzenden Garage). Die Eröffnungsproduktion im neu adaptierten Innenhof „Der varreckte Hof“ von Georg Ringsgwandl wurde unter der Regie von Christian Himmelbauer und der Musikalischen Leitung von Daniel Große Boymann zu einem von Publikum und Presse gleichermaßen begeistert aufgenommenen Erfolg und von Landeshauptmann a. D. Dr. Josef Pühringer auf Vorschlag einer fünfköpfigen Jury mit dem Bühnenkunstpreis des Landes Oberösterreich ausgezeichnet. Das Nachfolgeprojekt 2017 „Das Mädl aus der Vorstadt“ setzte nicht nur die Schiene „Schauspiel mit Musik“ auf besondere Weise fort, sondern - mit einem neuen Besucherrekord - auch die Erfolgsgeschichte im Innenhof des Florianer Freihauses. 2018 erweckte das Theater im Hof mit seiner oberösterreichischen Neuübersetzung von „Der Held aus dem Westen“ einen irischen Klassiker aus dem Dornröschenschlaf und setzte neue Maßstäbe in Sachen Ausstattung im idyllischsten Innenhof der Ennser Innenstadt.

...

weiterlesen

Verein

VORSTAND THEATER IM HOF


...

weiterlesen

Termine/Karten


Kartenbestellungen sind ab sofort telefonisch möglich
Der Online-Kartenverkauf startet ab 1. April

Bestellungen und Infos: +43 699 14470001

Premiere: 5. Juli 2019
Vorstellungen: 11., 12., 13., 17., 18., 19., 24., 25., 26., 27., 31. Juli 2019
1., 2., 3. August 2019,
Beginn 20 Uhr

Bestellen

Kontakt


Postanschrift

Theater im Hof Enns
Postfach 14
A-4470 Enns

Spielort

Florianer Freihaus
Mauthausner Straße 9
A-4470 Enns

Anfahrtsplan öffnen

+43 699 14470001

Archiv